Beendigung der Auftragsvergabe an die Gutachterstelle PMEDA AG

Die EKQMB empfiehlt, die Vergabe von bi- und polydisziplinären Expertisen an die Gutachterstelle PMEDA AG zu beenden.

Gestützt auf Art. 7p Ziff. 4 ATSV hat die EKQMB eine Zufallsstichprobe von bi- und polydisziplinären Gutachten der PMEDA AG zuhanden der Invalidenversicherung aus den Jahren 2022/2023 angefordert und hinsichtlich inhaltlicher und formaler Anforderungen analysiert. Ergänzend wurden mehrere Beschwerdefälle im Zusammenhang mit Gutachten der PMEDA AG ausgewertet. Die Evaluation hat gezeigt, dass die überwiegende Mehrheit der untersuchten Gutachten gravierende formale und inhaltliche Mängel aufweist.

Auf dieser Grundlage kam die Eidgenössische Kommission für Qualitätssicherung in der medizinischen Begutachtung, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Ärzteschaft, der Neuropsychologie, der Sozialversicherungen, der Patienten- und Behindertenorganisationen, der Wissenschaft, der Gutachterstellen sowie der versicherungsmedizinischen Ausbildung, einstimmig zum Schluss, die sofortige Beendigung der Auftragsvergabe an die PMEDA AG zu empfehlen.

Letzte Änderung 08.11.2023

Zum Seitenanfang

https://www.ekqmb.admin.ch/content/ekqmb/de/home/empfehlungen/empfehlungen/pmeda.html